Startseite> CVJM Baden aktuell> Kleine Feudenheimer „Politiker/innen“

CVJM Baden aktuell (Archiv)

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Kleine Feudenheimer „Politiker/innen“

Kleine Feudenheimer „Politiker/innen“ verfolgen die Verträge des Kindergipfels

 

Die Regenbogenkinder aus Feudenheim verfolgen ihre Verträge, die sie beim Kindergipfel im November mit den Mannheimer Stadträten abgeschlossen haben: am Freitag, den 30.01.15, hatten sie einen Termin mit Roland Weiß und einigen Feudenheimern zur Begehung des Märchenspielplatzes an der Brüder-Grimm-Schule. Den Kindern gefällt der Holzschnitzelbelag nicht, da man sich daran beim Hinfallen weh tut, sie meinen, besser seien Gras oder Sand; auch an den Eisenbeschlägen hat sich eins der Kinder schon mal krankenhausreif verletzt. Roland Weiß wird eruieren, wie die Erfahrungen und Untersuchungen in Mannheim und vielleicht auch darüber hinaus mit diesem und anderen Spielplatzbelägen sind.

 

Zum Glück wird es am 12. Februar in Feudenheim auch endlich eine Stadtteilversammlung für Kinder und Jugendliche im Rahmen der politischen und gesellschaftlichen Beteiligung junger Mannheimer/innen geben. Dabei sollen junge Menschen ihre eigenen Ideen und Vorstellungen von ihrem Stadtteil benennen und diskutieren und diese am Abend zuständigen Politiker/innen präsentieren. Auch hier soll noch einmal nach den Erfahrungen anderer Kinder mit den Spielplatzbelägen gefragt werden. Und natürlich werden auch hier die Regenbogen“politiker/innen“ weitestgehend dabei sein.

 

Birgit Pieper

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15

 

Mannheimer Kindergipfel: Ortstermin 30.01.15